Herzlich Willkommen

Schön, dass Sie hier sind. Auf den folgenden Seiten erfahren Sie, was wir als Verein und als Hospizdienst tun.

Wir freuen uns über Ihren Besuch oder eine Nachricht!

Ihre Ansprechpartnerinnen

Ida Lamp

Leitende Fachkraft des Hospizdienstes

Diplom-Theologin, Psychosoziale Beraterin, Psychoonkolgin, PalliativeCare-Fachkraft, Trauerbegleiterin, Casemanagerin (DGCC)

 

 

Bettina Leweke

Koordinatorin

Dipl.-Öko.Troph., Altenpflegerin, Diabetesassistentin,  PalliativeCare-Fachkraft


Sie erreichen uns

In unserem Büro in der Borner Str. 32, 41379 Brüggen treffen Sie für gewöhnlich

Di, Mi und Do
zwischen 9.00 - 12.00 Uhr jemanden an.

 

Zu anderen Zeiten stehen wir nach Terminabsprache für Beratungsgespräche zur Verfügung.

Telefonisch sind wir für Sie vormittags erreichbar unter 02163 8881227, später evtl. Anrufbeantworter.

Sollte einmal der Anrufbeantworter zu Tagzeiten drangehen, dann rufen wir Sie zu Bürozeiten möglichst zeitnah zurück.

 

Ansonsten im Notfall anrufen: 02163 5749177 .

Achtung! Wir sehen Ihre Rufnummer nicht, da Ihr Anruf über einen zentralen Router auf ein Mobiltelefon weitergeschaltet wird. Bitte unbedingt Namen und Telefonnummer nennen.

Sollten wir während der angegebenen Zeiten nicht ans Telefon gehen, befinden wir uns in einem Gespräch oder telefonieren. Bitte hinterlassen Sie dann Ihren Namen und Ihre Telefonnummer auf dem Anrufbeantworter, wir rufen Sie baldmöglichst zurück.


Kontaktdaten

E-Mail: info@zapuh.de

Büro vormittags: 02163 8881227
Notfall-Tel: +492163 - 5749 177

WhatsAPP: 02163 5749177

ZAPUH GrenzLand e.V.
Borner Str. 32
41379 Brüggen


Wenn Sie zu uns kommen

mit verschiedenen Buslinien 

vor der Tür befindet sich eine große Bushaltestelle.

 

mit dem Auto

Man kann in der Tiefgarage des Gesundheitszentrums eine Stunde kostenfrei parken; danach kostet die Stunde 1,50 €.

 

mit dem Fahrrad

Fahrradparkplätze befinden sich links neben dem Eingang

UNSER BLOG: NAH DRAN


Fünf Jahre ZAPUH

Vor nun 5 Jahren wurde der Hospizverein von neun Gründungsmitgliedern auf den Weg gebracht. Wir sind dankbar, dass wir in diesen Jahren so viel Zuspruch erfahren durften! Mittlerweile sind ca. 180 mit uns unterwegs und wenn man diejendigen mitrechnet, die bereits verstorben sind oder aus anderen Gründen nicht mehr mit dabei sind, dann waren es um die 200 Menschen, die uns aktiv als Mitglieder begleitet haben.

Beim letzten Antrag bei den Krankenkassen konnten wir über 50 Ehrenamtliche melden; durch Corona werden das in diesem Jahr wohl deutlich weniger Menschen sein... Aber der nächste Hospizkurs ist schon geplant und ganz sicher werden unter den Teilnehmenden wieder wunderbare Hospizbegleiterinnen sein...

Danke an alle Vereinsmitglieder, Förderer und Freunde!

Bleibt uns verbunden!

Wanderung zum fünfjährigen Geburtstag

Eine Gruppe von Hospizbegleiterinnen und Hospizbegleitern hat sich am 5.09.2020 mit dem Wanderführer Bernd Nienhaus auf eine wunderbare Wanderung in das Schwalmbruch begeben.  Da lles andere zum fünfjährigen Jubiläum von ZAPUH ausfallen musste, war das eine fröhliche Möglichkeit, unser Fest zu feiern.

Klezmer-Konzert zugunsten von ZAPUH

Wir hatten ein wunderbares Konzert zu unserem 5jährigen Geburtstag. Unser Dank gilt der evangelisch-freikirchlichen Gemeinde in Bracht für Raum und Organisation und Hartmut Magon, Annika Wagner und Horst Couson für vergnügliche und tiefsinnige Musik und Gesang.

 

In jeder Hinsicht ein voller Erfolg, der nach Zugabe schreit!

Aufräumen für ZAPUH

Alte Handys für ZAPUH
Alte Handys für ZAPUH

Eine Hospizbegleiterin ruft auf zu zwei Sammelaktionen

1. Sammelaktion von Handys incl. Zubehör, Brillen incl. Zubehör für einen guten Zweck. Auch Uhren (Nein nicht die teure Uhr vom Opa, sondern das Sammelsurium, was in diversen Schubladen liegt) - hier werden alte Uhrwerke zu neuem Schmuck verarbeitet. (Zapuh profitiert dann vom Verkauf)          2. Sammelaktion von Büchern/CDs - gut erhalten  (zu Gunsten Zapuh).  


Alles kann bei ZAPUH abgegeben werden oder sie kommt nach Möglichkeit und Bedarf zum Abholen. 


Sie schreibt: "Ich freue mich, wenn Ihr Euch meldet, Ihr freut Euch, wenn Eure Schubladen aufgeräumt sind."


Wir freuen uns schon über die ersten Spenden und werden berichten.


Also: ran an die Sammelecken...

Ausflug von Hospizbegleiterinnen zum BloteVoetenPark in Brunssum

Hospizbegleiterinnen - Männer waren diesmal nicht mit dabei - haben einen Ausflug zum Barfußpark nach Brunssum unternommen.

Immer wieder gilt es, das Leben zu feiern - und nur wer das Leben achtsam mit allen Sinnen würdigt, behält die Kraft auch die leidvollen Seiten zu tragen. Es waren Momente von Frohsinn und Entspannung, die die Zapuhlerinnen geteilt haben - und solcherart Miteinander fördert auch das Miteinander, das Gefühl der Gemeinschaft und das Wissen darum, beieinander zu stehen und aneinander Halt in schweren Stunden zu finden.

Toll, dass es immer wieder möglich ist, solche Stunden miteinander zu teilen.

mehr lesen