Hospizdienst für alle Alter

Heute früh rief ein junger Mann an, der dringend Unterstützung braucht, weil sich sein Leben neigt. "Ich bin aber erst 40 Jahre alt und nicht hochbetagt..." sagte er geradezu entschuldigend.

Hospizarbeit ist nicht für alte Leute!
ZAPUH ist für alle Erwachsenen da, die an einer fortgeschrittenen, nicht heilbaren Erkrankung und weiter fortschreitenden Erkrankung leiden und deren Leben sich dadurch verkürzt. Eine schlechte Prognose ist ein harter Schlag... - da braucht es solidarische Menschen an der Seite, auch wenn wir dem Leben keinen Tag hinzufügen können...

Früher waren Hospizdienste fast ausschließlich für Tumorerkrankte da.Auch heute noch tun sich viele Dienste damit schwer, Hochbetagte und Menschen mit Demenz zu begleiten - aus ganz unterschiedlichen Gründen, die ich hier mal beiseite lasse. Wir von ZAPUH sagen daher ausdrücklich, dass uns gerade diese Zielgruppe am Herzen liegt.

Aber begleitet werden von uns - im Rahmen unserer Möglichkeiten - alle, die lebensbedrohlich erkrankt sind, die palliativer Versorgung bedürfen, die hochbetagt und von vielen Krankheiten geschlagen oder lebenssatt sind...

Gemeinsam mit der Koordinatorin überlegen Betroffene, was an Hilfestellung und Unterstützungsbedarf nötig ist und was da ZAPUH leisten kann (oder wer sonst helfen könnte). Ein Hospizdienst ist kein Pflegedienst. Die Menschen, die ehrenamtlich tätig sind, bringen ganz unterschiedliche Fähigkeiten mit. Man muss immer im Einzelfall schauen, was geht, was passt...