Apotheke am Katharinenhof unterstützt ZAPUH

Apotheke am Katharinenhof zeigt ihre Verbundenheit mit dem Hospizdienst

 

Brüggen (15.5.2020)

 

Die Apotheke am Katharinenhof und der Hospizdienst ZAPUH sind Nachbarinnen im Gesundheitszentrum in der Borner Str. 32. Nicht immer klappt es ja mit der Nachbarschaft… Diese aber ist hervorragend. Die Apothekerin und Geschäftsinhaberin Claudia Weinig unterstützt ZAPUH immer mal wieder mit Vorträgen zu pharmazeutischen Fragen oder mit Materialien für Fortbildungen. Diesmal haben sich Claudia Weinig und ihr Team etwas Besonderes einfallen lassen: Sie haben Mund-Nasen-Bedeckungen der Borner und Brüggener Frauen gegen Spenden in die Bevölkerung abgegeben. Die Spendensumme hat Weinig auf 500 € aufgerundet. In Corona-Zeiten, wo so viel wegbricht, ist es nicht nur das Geld, das einen wichtigen Beitrag zur Existenz des Hospizdienstes darstellt. Es ist vor allem die Verbundenheit, die das Team von ZAPUH in seiner Arbeit stärkt.

 

Die Spende wurde von Claudia Weinig an Bettina Leweke, Koordinatorin des Hospizdienstes, und Dr. Johann Heinrich Arens, Vorsitzender des Hospizvereins, überreicht.

 

 

 

Auf dem Foto:

 

Spendenübergabe: Der 2. Vorsitzende von ZAPUH, Dr. Johann Heinrich Arens, die Koordinatorin Bettina Leweke bekommen das Sparschwein von Claudia Weinig überreicht.