Josef Kriegers - beendet Tätigkeit als Vorstand

Josef Kriegers vielfältig engagiert für ZAPUH
Josef Kriegers vielfältig engagiert für ZAPUH

Reihe ZAPUH zeigt Gesicht(er): Menschen zeigen Gesicht für ZAPUH  und Anlässe, Gesicht zu zeigen, gibt es ja viele... Heute zeigen wir das von Josef Kriegers noch einmal hier auf unserer Seite. Ein für ZAPUH nicht gerade froher Anlass. Aber eine Herzensangelegenheit.


Bis zum November war das Gründungsmitglied Kriegers 1.Vorsitzender von ZAPUH. Der nunmehr 65jährige, PalliativeCare geschulte Krankenpfleger hat die Geschicke des Hospizvereins in 5 Jahren Vorstandsarbeit mit viel Herzblut begleitet.

Nun hat er - auch aufgrund der beruflichen  Belastungen als Geschäftsführer des gleichnamigen Pflegedienstes und eines Hausnotrufdienstes (Praeventi GbR) - und nach doch langer Amtszeit den Vorsitz niedergelegt und in jüngere Hände übergeben.


ZAPUH dankt ihm von Herzen für seinen Einsatz und die Verantwortung, die er getragen hat. Ohne sein finanzielles Engagement für den Hospizdienst hätte nicht gleich zu Anfang eine Koordinatorin eingestellt werden können. 

"ZAPUH ist mein Kind", hat er beim Abschied gesagt. "Ich will, dass es gut weitergeht für den Dienst..." Darauf hatte er nun schon eine Weile gewartet, dass sich eine gute Nachfolge im Vorstand findet.

Die normale Legislatur laut Satzung sind 4 Jahre.


Aufgrund der Pandemie geht der Abschied vom Amt ziemlich still vonstatten. Dabei hätte er ein Fest verdient! Aber wir werden das nachholen, wenn Begegnungen in Gruppen wieder erlaubt sind. 

Versprochen!


Kriegers bleibt Vereinsmitglied und Kooperationspartner von ZAPUH und auch weiterhin ehrenamtlich tätig. Das freut uns besonders. Wir brauchen ja Menschen, die uns mit Rat und Tat zur Seite stehen.


Ohne Josef Kriegers hätte es keinen Hospizdienst in Brüggen gegeben! Er hat die Koordinatorin Ida Lamp hierhin gezogen und mit weiteren 7 Menschen den Hospizverein gegründet. Das werden wir bei ZAPUH nicht vergessen! DANKE!


Fotos: (c) Kicky Knops