Piebald vom Kahlen Asten

Reihe ZAPUH zeigt Gesicht(er)
...heute das von Piebald vom Kahlen Asten.
Nein, er ist kein zahlendes Mitglied...Obwohl von Adel ist er mittellos. (Und das, obwohl er schon als Fotomodell für Hundemagazine herhalten durfte...) Freigstellt von Beitragszahlungen also.
Bekannt als "Gauner" lungert er im Büro der Koordinatorinnen herum und tanzt den Frauen auch andernorts auf der Nase herum, wie man hört. Gewissenlos, wenn es um Fressen geht, begrüßt er andererseits alle Besucherinnen und Besucher des Hospizdienstes gewissenhaft. Wir vermuten dennoch niedere Motive: Es könnte ja jemand dabei sein, der was Leckeres dabei hat... Anne F. z.B.ist ein sehr gesuchter Gast, denn sie vergisst nie, etwas für den Dackel mitzubringen. Der ist kaum älter als der Hospizdienst, aber erst knapp zwei Jahre im Dienst.
Und wird hoffentlich noch lange mit dabei sein und bald wieder mehr zu tun haben, wenn der Hospizdienst wieder mehr Menschen - für Begleitungen und Beratungen, Fortbildungen und das Café 70 Plus - empfangen darf.
Foto-Collage: Kicky Knops (c)