Was wann


Unser Fortbildungsplan fürs Jahr 2017 zum Herunterladen als PDF

 

Bitte beachten Sie, dass sich Terminänderungen ergeben können. Rufen Sie uns an, um die aktuellen Temine zu erfahren.

Download
Fortbildungsplan 2017-03-21.pdf
Adobe Acrobat Dokument 921.5 KB

Hospizkurs

Krankheit, Sterben, Leben, Tod - Auseinandersetzung mit Grundthemen des Lebens

Der nächste - ca. 40 Stunden - umfassende Basis-Kurs in einer festen Gruppe von 10-14 Teilnehmenden (und ergänzende Module in anderen Teilnehmerkreisen) wird im Frühjahr 2018 stattfinden.

Interessenten können sich melden unter - Tel. 02163 - 5749177

Ort der Veranstaltung: Gesundheitszentrum - Borner Str. 32 - 41379 Brüggen

Kursbegleitung Ida Lamp und Co-Begleiterin

 


Hospiztreff

jeden dritten Donnerstag im Monat  19.00 Uhr

21.09., 19-21   --- Thema: Berührend anders! Demenz --- mit Annedore Lennartz
19.10., 19-21
16.11., 19-21 --- Gesichter lesen - Gefühle erkennen mit Thorsten Springauf
Dort, wo Menschen ihr verbales Sprachmermögen und ihre körperliche Ausdrucksfähigkeit verlieren, ist die Fähigkeit, Emotionen richtig zu erkennen essentiell! Denn Emotionen sind der Antrieb eines jeden menschlichen Wesens. Sie sind die direkte Folge und Ausdruck unserer tiefsten Bedürfnisse.
Gleichzeitig gilt die Mimik als die Bühne unserer Emotionen.
Somit hilft das Schärfen der eigenen Wahrnehmung für das emotionale Mienenspiel ihrer Mitmenschen Ihnen, deren emotionale Bedürfnisse auch dann zielsicher einzuschätzen, wenn diese über ihre Motivation bewusst nicht sprechen wollen, oder aber aufgrund ihres gesundheitlichen Zustands nicht sprechen können.
In diesem Vortrag weihe ich Sie ein in die Kunst des "Gesichterlesens" mit dem Mimikresonanz-Konzept und gebe Ihnen konkrete Impulse mit auf dem Weg, mit denen sie selbst bei schwerstkranken und bewusstseinseingetrübten Menschen deren tiefste Bedürfnisse erkennen und befriedigen können.

14.12.,  19-21 - wie immer unser Jahresausklang!

Ort: Gesundheitszentrum - Borner Str. 32 - 41379 Brüggen


Die Informationsabende zum Thema Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht finden statt:
7.9.
7.12.
jeweils ab 19 Uhr.

 

Ort: Gesundheitszentrum - Borner Str. 32 - 41379 Brüggen

Anmeldung unter: 02163 - 5749177

 

Download
Informationsabende Patientenverfügung 2017
PostcardPatientenverfuegung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 249.7 KB

Menschen mit Demenz in der letzten Lebensphase begleiten

Download
Menschen mit Demenz in der letzten Lebensphase begleiten
Zwei-teilige Veranstaltung mit insgesamt 6 Abenden (inkl. Hospiztreff im September!)
mit Annedore Lennartz
und Ida Lamp
Demenz-Fortbildung.pdf
Adobe Acrobat Dokument 433.9 KB

KOMMUNIKATION OHNE WORTE - KOW-Basistraining 

(Näheres auf http://www.kommunikation-ohne-worte.de; Artikel im letzten Heft der Zeitschrift für Palliativmedizin)

mit Frau Dr. Steinmetz

 

am 7./8.11., 09-16 Uhr

Kosten werden sich auf 100 € für Ehrenamtliche und 160 € für professionell am Thema Interessierte belaufen

Wahrscheinlich im Hausarztzentrum Brüggen oder nähere Umgebung.

Die Teilnehmerzahl ist auf 16 Personen begrenzt.

 

Anmeldungen nehme ich ab sofort entgegen, auch wenn ich die Veranstaltung noch ausschreiben werde.

Sobald der Vertrag mit Frau Steinmetz steht, rechne ich die Gebühren genau aus und teile sie den Angemeldeten mit. Mit der Überweisung wird dann die Ameldung verbindlich.

 

Kommunikation ohne Worte wird ein immer größeres Thema in der ärztlichen und pflegerischen Versorgung und in der ehrenamtlichen Begleitung von Menschen mit neurologischen Einbußen.

Eingeschränkter Sprachgebrauch, mangelndes Sprachverständnis oder auch krankheitsbedingt verändertes nonverbales Ausdrucksverhalten können die Kontaktaufnahme zu anderen Menschen erschweren, Missverständnisse auslösen, ein Hindernis im gegenseitigen Verstehen darstellen, und führen nicht selten zu Unzufriedenheit bei allen Beteiligten. Spätestens im Kontakt mit dem nicht-sprechenden oder nicht-verstehenden Menschen treten die Fähigkeiten zur nonverbalen Kontaktgestaltung der Betreuungspersonen, Pflegekräfte, Therapeuten oder Ärzte in den Vordergrund. Die Stärkung der Kontakt- und Interaktionsfähigkeiten zur Verbesserung der Qualität der Patienten-Beziehung ist Ziel.

Im 2-tägigen KoW®-Basis-Training schulen Sie Ihre kommunikative Intuition. Die Körpersprache des Patienten bewusst wahrnehmen zu lernen, erweitert Ihre Möglichkeiten, sein Befinden, seine Bedürfnisse und Gefühle einzuschätzen. Die eigenen nonverbalen Möglichkeiten gezielt und sicher nutzen zu können, erweitert den Handlungsspielraum im Umgang mit dem Patienten. Das Wissen um Veränderungen in der Wahrnehmung Ihrer Patienten hilft Ihnen, gewohnte Abläufe zu überdenken.

Fallbesprechungen dienen der individuellen Anwendung des Gelernten und eröffnen neue Möglichkeiten der Interaktion.

Ziel des Basis-Trainings ist, mühelos einen für beide Seiten befriedigenden Kontakt aufzubauen und schwierige Situationen zu meistern.

 

Gerne dürfen auch andere angesprochen werden, ob sie an der Teilnahme interessiert sind.


Download
Ausschreibung-Anmeldung-Kommunikation oh
Adobe Acrobat Dokument 377.2 KB